16.11.2019 Tag der Demokratie

> zur Galerie (googlecloud)
Noch mehr pics unter
Bündnis für Frieden und Demokratie und deren > fb-Seite.

Sonnenschein und positive Stimmung, nette Menschen und ein sportliches Programm. Was will man mehr?  Wir konnten mit unserem kleinen Beitrag (der Chorweiler Friedensglocke)  kleine Akzente setzen. Durch das umfangreiche mitgelieferte Informationsmaterial kamen auch viele Menschen und betrachteten die Glocke aus der Nähe. Herr Scheller und Frank Cornely koordinierten das Läuten während dem Gottesdienst in der Kapelle und zu Beginn von den Aktionen auf der Bühne. Vielen Dank auch für das Ausharren an einem Ort bei den doch recht frischen Temperaturen vormittags!
Der Bauzaun wurde als Sichtschutz der Kapelle mit Abdeckplastik bedeckt und anschliessend mit Spruchbänder und beschriftete Poster behangen! Nur das sollte der Aufmarsch zu sehen bekommen (> mehr über die Hintergründe demnächst hier). Das Programm klappte dank der Mitwirkung aller Akteure reibungslos und all die großen und kleinen Schwierigkeiten im Vorfeld waren vergessen. Die Jubiläumsveranstaltung war somit ein voller Erfolg. Es ist beachtenswert, das Remagen sich bereits seit den ersten Anfängen in 2005-2008 gegen die Nazis organisiert. War erst eine kleine, aber sehr engagierte Gruppe aktiv, bekamen sie endlich nach ein paar Jahren die Aufmerksamkeint und Verstärkung, welche sie verdient hatten. Wir finden es beachtenswert , dass einzelne Bürger so viel Ausdauer und Engagement jedes Jahr aufbringen! Auch alle RednerInnen lobten den unermüdlichen Einsatz und betonten die Wichtigkeit Gesicht zu zeigen!

Herr, gib mir Mut zum Brückenbauen,
gib mir den Mut zum ersten Schritt.
Laß mich auf deine Brücken trauen,
und wenn ich gehe, geh du mit.

Ich möchte gerne Brücken bauen,
wo alle tiefe Gräben sehn.
Ich möchte hinter Zäune schauen
und über hohe Mauern gehn.

Ich möchte gern dort Hände reichen,
wo jemand harte Fäuste ballt.
Ich suche unablässig Zeichen
des Friedens zwischen Jung und Alt.

Ich möchte nicht zum Mond gelangen,
jedoch zu meines Feindes Tür.
Ich möchte keinen Streit anfangen;
ob Friede wird, liegt auch an mir.

Herr, gib mir Mut zum Brückenbauen,
gib mir den Mut zum ersten Schritt.
Laß mich auf deine Brücken trauen,
und wenn ich gehe, geh du mit.

© Kurt Rommel (1926 - 2011)

Diese Zeilen wurden zum interreligiösem Gebet rezitiert.
Der Imam der muslimischen Gemeinde Remagen sprach eine Dua (Bittgebet) für den Frieden in Deutsch mit den arabischen einleitenden Worten:
Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

We use our own or third party cookies to improve your web browsing experience. If you continue to browse we consider that you accept their use.  Accept  More information